Vereinbaren Sie Ihr Beratungsgespräch.

Haben Sie Fragen oder wünschen Sie einen Termin bei uns ? Sie können uns Ihr Anliegen gerne über unser Kontaktformular schreiben oder rufen Sie uns unter +41 44 221 33 44 an. Wir freuen uns Sie darauf kennenzulernen !

Frau Herr  
Name:* Nachricht und Wunschadresse:
E-Mail:*
Telefon:*Telefon:*
* Pflichtfelder

Wenn die Schwerkraft einsetzt.

Unser Körper ist im Laufe der Zeit vielen Belastungen ausgesetzt, die Spuren hinterlassen können. Sei es eine Schwangerschaft, die Stillzeit, eine erfolgreiche Diät oder schlichtweg das Altern und die Veranlagung – das alles hat Auswirkungen auf die Oberweite, die nicht immer erwünscht sind. Damit sie wieder ihren alten Körper – oder jenen, den Sie sich schon immer gewünscht haben – bekommen, gibt es verschiedenste Operationstechniken, die zum Ziel führen. Welche die individuell richtige für Ihren Wunsch ist, klären wir am besten in einem gemeinsamen Gespräch.

Die wichtigsten Fragen an Ihren Arzt.
Und Dr. Favres Antworten dazu.

Warum wird die Oberweite Opfer der Schwerkraft?

Dafür gibt es viele Gründe. Einige der häufigsten haben wir hier aufgelistet.

Schwangerschaft & Stillzeit
Auch der schönste Abschnitt im Leben einer Frau bringt kleine Nachteile mit sich: Durch die hormonelle Veränderung kommt es häufig zu einer Vergrösserung der Brustdrüse, Lockerung und Dehnung des Bindegewebes sowie der Haut. Auch Dehnungsstreifen können auftreten, gerade bei Frauen mit geringer Hautelastizität. Schuld daran ist auch die schnelle Gewichtszunahme. Stillt man ab, verringert sich das Brustvolumen wieder, jedoch die Haut bleibt meist, wie sie ist, wodurch die Brust absinkt. Das verändert Grösse und Form der Brust in einem Prozess, der mehrerer Monate dauert. Darum sollte man für einen chirurgischen Eingriff – ganz gleich ob Bruststraffung oder –vergrösserung, mindestens 6 Monate nach dem Abstillen abwarten.

Gewichtszu- & -abnahme
Eine Veränderung im Körpergewicht beeinflusst die Brustform enorm. Bei einer Gewichtszunahme wird die Brust grösser und dementsprechend schwerer, was durch die Schwerkraft zum Hängebusen führen kann. Ein starker Gewichtsverlust hingegen bewirkt einen Abbau des Fettgewebes, verringert das Brustvolumen und hat einen Hautüberschuss zur Folge, weshalb die Brust ihre Form verändert und meist erschlafft.

Alter & Wechsel
Gerade die Wechseljahre bringen für Frauen und ihren Körper viele Veränderungen mit sich. Grund dafür ist die hormonelle Veränderung, welche die Brustdrüse in Fettgewebe verwandelt und einen weiteren Volumen- und Elastizitätsverlust für Bindegewebe und Haut zur Folge hat. 

Genetische Veranlagung
Manche Brustprobleme lassen sich auf die genetische Veranlagung zurückführen, denn Haut- und Bindegewebequalität werden meist vererbt.

Welche Operationsmethode kommt zum Einsatz?

Die Bruststraffung hat immer eine Verbesserung der Form, manchmal auch der Grösse der Brust zum Ziel. Eine Vergrösserung mittels Implantat kann dann durchgeführt werden, wenn die Brust nicht allzu stark nach unten häng, bzw. wenn sich die Brustwarze nicht weiter als unter den Mammafalten befindet. Dann nämlich kann man den Schnitt im Bereich der Brustwarze oder Mammafalte ansetzen und so die Narbe fast unsichtbar ausfallen lassen. Bei einer grossen Oberweite muss die Brust häufig verkleinert werden, weshalb die Narbe rund um die Brustwarze und als vertikale Linke von Warzenhof bis Mammafalte verlaufen wird. Wenn Sie an einer starken Erschlaffung der Brust leiden, muss die Straffung mit Implantaten kombiniert werden. 

Bedenken Sie bitte, dass dieser Eingriff immer mit Narben verbunden ist. Manchmal kann es vorkommen, dass das Ergebnis der Operation rasch wieder nachlässt und die Brust erneut hängt. Darum muss das Operationsverfahren genauestens ausgewählt werden. Ich achte darauf, dass der Schnitt in der natürlichen Hautfalte verläuft und so die Narbe durch einen BH verdeckt werden kann.

Mit welchen Schmerzen muss ich rechnen?

Erfolgt die Straffung ohne Implantat, ist sie in der Regel nicht sehr schmerzhaft. Muss das Implantat unter dem Brustmuskel angebracht werden, können die Schmerzen grösser sein. Unmittelbar nach dem Eingriff erhalten Sie Schmerzmittel, die Sie bereits in den nächsten Tagen nicht mehr brauchen werden. Schwellungen und Blutergüsse klingen rasch, aber eine Empfindlichkeit des operierten Bereichs kann einige Wochen nach der OP noch bestehen.

Wann werden die Fäden gezogen?

Ich verwende selbstauflösende Fäden, die nicht sichtbar sind und deren Auflösen man nicht spürt.

Wie kann ich den Heilungsprozess unterstützen?

Nach dem Eingriff sind die Narben wulstig, dunkelrot und hart. Allmählich beginnen sie aber zu verblassen und werden immer weicher und heller. Spezielle Silikonpflaster müssen sobald die Narbe verschlossen ist bis zum 3. bis 6. postoperativen Monat getragen werden. Sind die Narben abgeheilt, hilft eine tägliche Druckmassage, um die Hautstellen wieder weich und geschmeidig zu machen.

Wann kann ich wieder meinen Alltag aufnehmen?

Arbeitsfähig
2 Wochen nach dem Eingriff können Sie getrost Ihren Arbeitsalltag wieder aufnehmen, solange Sie keinen körperlich anspruchsvollen Beruf ausüben. Dann sollten Sie noch ein paar Tage oder Wochen länger warten.

Sport & Belastung
Mindestens 2 Wochen sollten Sie strikt ruhen und Ihrem Körper Zeit zur Regeneration geben. Das gilt vor allem für alle Anstrengungen, die den Brustmuskel beanspruchen, wie Überkopfarbeiten oder Kinder aufheben. Nach 2 Wochen sollten Sie langsam beginnen und Ihren Körper an Belastungen gewöhnen. 6 Wochen später können alltägliche Aktivitäten wieder aufgenommen werden. Erhöhte Belastungen und Sport sind 2 Monate nach der Operation wieder möglich, bzw. wenn der Heilungsprozess abgeschlossen ist.

Welche Komplikationen können nach einer Bruststraffung auftreten?

Blutung nach dem Eingriff
Blutungen treten nur sehr selten auf. Sollte es trotzdem dazu kommen, muss das Hämatom erneut im Operationsaal drainiert werden. 

Wundinfekt
Rötung, Schmerzen, Eiter und Fieber sind Anzeichen für einen Wundinfekt. Sollten diese Symptome auftreten, suchen Sie bitte unbedingt und unverzüglich Ihren Arzt auf.

Verändertes Hautempfinden
Eine Gefühlsstörung rund um das Brustwarzenhof-Brustwarze-Areal ist nicht unbedingt ungewöhnlich und legt sich in der Regel nach ein paar Monaten von selbst. In seltenen Fällen kann aber eine Verminderung der Sensibilität zurück bleiben.

Wundheilungsstörungen
Diese treten meist bei Menschen mit einer Neigung dazu, wie Diabetiker, auf. Weitere Risikofaktoren stellen Rauchen, übermässige körperliche Aktivität sowie ein Druck auf die Brust, zum Beispiel durch Bauchlage, dar.

Asymmetrie
Verläuft der Heilungsprozess der Brüste unterschiedlich (vor allem beim Abschwellen) kann es zu einer optischen Ungleichheit kommen, die sich aber von alleine innerhalb einiger Tage ausgleichen sollte.

Problematische Narbenbildung
Narbenstörungen treten in den unterschiedlichsten Ausprägungen auf, verbreiterte, verrutschte, keloide (Wulstnarbe) oder hypertrophe Narben sind die Folge. Da auch in diesem Fall Vorsorge besser als Nachsorge ist, empfiehlt sich eine spezifische Narbentherapie mit Narbensalbe und Silikonpflaster für 3 bis 6 Monate nach der kompletten Heilung der Narbe.

Was Sie von und über Ihren Arzt wissen sollten.


Die persönliche Ebene.

Die Wahl eines Arztes, oder besser des richtigen Arztes, ist nie leicht. Hört er mir zu? Geht er auf meine Fragen ein? Spricht er die Themen Komplikationen und Kosten an? Versteht er mich und meine Fragen– und beantwortet sie auch so, dass ich Ihm folgen kann? 

Einem Arzt muss man vertrauen können, denn nur dann wird das Ergebnis alle begeistern. Stellen Sie sich darum diese Fragen nach dem Erstgespräch – vor allem nach unserem, denn mir sind die persönliche Basis und ein gutes Gefühl meiner PatientInnen enorm wichtig.


Die fachliche Ebene.

Wir Schweizer Fachärzte FMH (Fédération des Médecins Suisses) für Plastische Chirurgie genießen eine fundierte und weltbekannte Ausbildung, die mindestens 6 Jahre dauert. Was sie umfasst, erfahren auf der Website der Schweizerischen Gesellschaft für Plastische, Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie.

Bitte bedenken Sie bei der Wahl Ihres Arztes, dass Bezeichnungen wie "Schönheitschirurg" oder "Ästhetischer Chirurg" nicht geschützt sind und somit keinen Nachweis für Ausbildung und Qualifikation benötigen. Achten Sie deshalb darauf, dass Ihr Operateur ein Facharzt FMH für die Plastische Chirurgie ist. 


Der Leistungsbeweis.

Jeder von uns, und damit auch jeder Plastische Chirurg, hat einen persönlichen Geschmack oder eine Handschrift. Ethik und persönliche Meinung spielen hierbei eine wichtige Rolle und sind von Person zu Person verschieden. Um herauszufinden, ob Sie und Ihr Arzt auf einer geschmacklichen Wellenlänge liegen, sollten Sie sich nach Vorher-Nachher-Bildern erkundigen. In meinen Ordinationen in Zürich und Solothurn zum Beispiel zeige ich meinen PatientInnen verschiedene Ergebnisse anhand von Bildern vor und nach der Behandlung auf dem iPad, sodass alle Details gut gesehen und diskutiert werden können.

Unsere Partner

Wir vertrauen nur auf ausgewählte Partner, deren qualitativer Anspruch sich mit unserem deckt.


Vereinbaren Sie Ihr Beratungsgespräch.

Haben Sie Fragen oder wünschen Sie einen Termin bei uns ? Sie können uns Ihr Anliegen gerne über unser Kontaktformular schreiben oder rufen Sie uns unter +41 44 221 33 44 an. Wir freuen uns auf Sie !

Frau Herr  
Name:* Nachricht und Wunschadresse:
E-Mail:*
Telefon:*Telefon:*
* Pflichtfelder